Call : +254 746 517212 | Email : info@andreasdenz.com Appoinment

Hypnose und Hypnotherapie, ein anerkanntes Behandlungsverfahren in Psychotherapie, Medizin und Zahnmedizin

Hypnose hat als therapeutisches Verfahren eine lange Tradition. Seit Jahrtausenden sind Suggestionen und Trance-Rituale wichtige Bestandteile von Heilungsprozessen, deren Bedeutung in der modernen Psychotherapie, Medizin und Zahnmedizin zunehmend wieder erkannt wird.

Subjektiv wird der hypnotische Trancezustand vom Patienten in der Regel als Tiefentspannung empfunden, wobei manchmal lebhafte innere Bilder oder Gefühle zugänglich werden, die als wesentlich intensiver und “realer” wahrgenommen werden, als im Wachzustand. Suggestionen werden in Trance leichter angenommen und können für Heilungsprozesse benutzt werden.

Direkte und indirekte Suggestionen öffnen den Zugang zu verborgenen Fähigkeiten und unbewussten Potentialen. Der Patient erfährt in Trance, dass er über innere Ressourcen verfügt, von denen er vorher nichts wusste.
Hypnose kann eigenständig oder in Kombination mit anderen Verfahren zur Therapie von psychischen, psychosomatischen oder körperlichen Störungen eingesetzt werden.

Die psychotherapeutische Anwendung der Hypnose wird als “Hypnotherapie” bezeichnet, im medizinischen Bereich spricht man von “Klinischer Hypnose”, im zahnärztlichen Bereich von “Zahnärztlicher Hypnose”.

Indikationen für Hypnose (ein paar Beispiele):
• Depressionen
• Ängste
• psychosomatische Störungen
• Zwänge
• sexuelle Störungen
• posttraumatische Störungen
• Persönlichkeitsstörungen
• Psychosen
• Süchte und Abhängigkeiten
• Schmerz (organisch, psychogen, jatrogen)
• Zahnbehandlung (Angst, Schmerz)
• Geburten und Geburtsvorbereitung
• Operationen und Operationsvorbereitung
• Erste Hilfe
• Aufmerksamkeits-/Verhaltensstörungen und Hyperkinesien bei Kindern
Patientengruppen:
• Erwachsene
• Kinder

Quelle: dgh.de